Seite 2/2
Anlauf und Körperhaltung
Auf dieser Seite wollen wir uns mit dem Grundlegenden des Bowling´s beschäftigen - dem Anlauf. Um ein sicheres und konstantes Abspiel zu erlangen ist ein hohes Maß an Körperbeherschung erforderlich. In den folgenden Videos zeigen wir Ihnen, wie die besten Bowlingspieler der Welt Ihren Anlauf, Schulter- und Körperhaltung koordienieren und was Sie tun können um dieses für sich zu nutzen. Machen Sie eigene Aufnahmen von Ihrem Spiel aus der seitlichen Perspektive und vergleichen sie mit den Videosequenzen dieser Spieler.
Zum ansehen der Videos ist der kostenlose Real-Playererforderlich. Hier downloaden. Um die Video´s auf Ihrer Festplatte abzuspeichern klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die jeweilige Verknüpfung und wählen "Verknüpfung speichern unter ...". Viel Vergnügen.

 
Die Hilfslinien in den Videos
Die horizontale Hilfslinie zeigt während des gesamten Ablaufes den konstanten Endpunkt der spielseitigen Schulter. Je geringer die Abweichung der Schulter während des Anlaufes um so präziser ist die Oberkörperhaltung innerhalb des gesamten Anlaufprozesses.  Hier im Bild können Sie deutlich erkennen, daß beide Schultern beim Abwurf parallel stehen, der Oberkörper und Kopf aufrecht gehalten wird, sowie der Fuß beim Abspiel direkt unter dem Schwerpunkt des Spielers liegt.
Die vertikale Hilfslinie dient zur Kotrolle der Körpervorlage und der Schwerpunktverlagerung beim Anlauf. Ziel ist es, beim Abwurf eine direkte Verbindung zwischen dem Standfuß des Spielers und des Oberkörperschwerpunktes darzustellen.

nun aber los ...
Brian Goebel - ein sehr erfahrener Spieler der PBA. Er spielt mit sehr viel Oberkörperbewegung im Anlauf, bedingt zum einen durch seine Körpergröße zum anderen jedoch auch durch ein extrem hohes Ballpendel. Hier stehen zwei Videos zur Verfügung. Der Anlauf Seitenansicht und Frontperspektive.
Bob Learn - weniger bekannt aber dafür ein stilistisch interessanter Spieler. Grundfixierung der Kugel mit nur einer Hand und tiefen Oberkörper ist ein für ihn typischer. Der Anlauf selbst wird jedoch mit sehr hoher Präzision ausgeführt. Seitenansicht

Butch Sooper - ein ruhiger und trotzdem sehr karftvoller Spieler mit sehr guter Konstanz. Als einer der wenigen Spieler kommt er auf einem durchgestreckten Bein zu stehen. Bedingt durch seine geringe Körper größe bleibt das ohne große Auswirkungen auf das Abspiel. Der Anlauf in Seitenansicht
David Ozio - Eine Bowlinglegende, sein Anlauf gehört zu den eindrucksvollsten visuellen Darstellungen. Ein Höchstmaß an Konzentration und Körperbeherrschung macht ihn zum Vorbild. Eine stabile Endposition mit ausschwingendem rechten Bein sichert seinem Spiel die Präzision. Der Anlauf in Seitenansicht

Eugene McCune - Ein PBA Profi der zweiten Generation. Mit seinem sehr puplikumswirksamen, aggressiven Stil widerlegt er schnell die Theorie, daß Bowling nicht mit Kraft gespielt wird. Jedoch muß festgestellt werden, daß dieser Extrem-Stil nur von den Wenigsten beherrscht und kontrolliert werden kann. Sicher schön anzusehen - aber für "Normal"-Spieler unmöglich Seitenansicht und Rückansicht
Pete Webber - Wie David Ozio eine PBA-Legende und genauso schön anzusehen. Ein Stil mit viel Kontrolle kombiniert mit einem extrem hohen Ballpendel, das Pete hier sauber in die Kraft des Balles umsetzen kann.Beachten Sie die große Anlauflänge und die Verzögerung in Schritt 3 um den langen Pendelweg auzugleichen.  Seitenansicht und Rückansicht

Norm Duke - Einer der erfolgreichs- ten Bowler der neuen Generation. Sein Stil ist wenig spektakulär aber dafür um so effektiver. Viel Energie in den Ball einzubringen und mit einem geringen Hook in die Pins zu Übertragen. Mit hoher Anlaufgeschwindigkeit und Präzision.  Seitenansicht und Rückansicht
Dave Ferraro - Eine Augenweide, Bowling der Extraklasse. Mit seiner unnachahmlichen Körperhaltung während des Anlaufes begeistert er jedes Puplikum. Der Inbegriff der Präzision. Beachten Sie die Stellung von Oberkörper und Schultern - stabil in jeder Phase des Anlaufes bis hin zu einer traumhaft sicheren Endposition. Nur geringste Abweichung von der horizontalen Schulterlinie ermöglichen dieses Spiel.   Seitenansicht und Rückansicht